Informationen Coronavirus
Kurse

Corona Schutzkonzept - aktualisiert auf Basis der Bundesratsbeschlüsse vom 28. Oktober 2020

Die Kurse werden in Kleingruppen und unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln stattfinden. Hier finden sie die aktuellen Informationen vom Interverband für Rettungswesen IVR-IAS.

Der Präsenzunterricht in der Weiterbildung ist gemäss COVID-19-Verordnung nur bei "Unterrichtsaktivitäten gestattet, die notwendiger Bestandteil eines Bildungsgangs sind und für deren Durchführung eine Präsenz vor Ort erforderlich ist.

Es werden folgende Schutzvorkehrungen vom Institut für Arbeitsmedizin getroffen. 

  • Vor dem Kursbeginn findet eine Information und eine kurze Befragung zum Gesundheitszustand und die Messung der Temperatur statt. Bei erhöhter Temperatur und oder Symptomen, wird der Teilnehmende direkt an unsere Walk-in Praxis verwiesen
  • Bei den Übungen werden obligatorisch Hygienemasken, Schutzbrille und Handschuhe getragen. Community Masks sind nicht zugelassen. Das Material wird vom Institut für Arbeitsmedizin zur Verfügung gestellt
  • Die Beatmung wird weggelassen und nicht beübt
  • Oberflächen werden bei Verschmutzung sofort mit Flächendesinfektionsmittel gereinigt

Risikogruppen

Risikogruppen werden wenn möglich nicht geschult oder bei grosser Dringlichkeit im Einzeltraining und über Videokonferenz. Bitte nehmen Sie mit uns  Kontakt auf, falls sie zu einer Risikogruppe gehören.  

Telefonisch sind wir per Mail ifa.bnk@arbeitsmedizin.ch oder unter der Nummer 058 585 34 75 erreichbar.


Danke für Ihre Geduld

Gemeinsam durch die Krise!

Ihr Instruktorenteam

 

Kursinhalt

Die plötzlich auftretende, lebensbedrohliche Gesundheitsstörung führt ohne sofortige Gegenmassnahmen in Kürze zum Tod. Die Überlebenschance hängt einerseits ab von der nicht zu beeinflussenden Verletzungs- oder Erkrankungsart, andererseits von der Zeitspanne, die der Patient «hilflos» warten muss. Diese kann nur verkürzt werden, wenn zufällige Zeugen des Zusammenbruchs dem Notfallpatienten dank ihrer vorgängigen Ausbildung unverzüglich Hilfe leisten können. Unabhängig von der Ursache der Gesundheitsstörung beschränkt sich diese Hilfe auf die «lebensrettenden Sofortmassnahmen».

Unsere Kurse befähigen jedermann und jedefrau erste Hilfsmassnahmen in Notfallsituationen kompetent durchzuführen. Wir bieten spannende, praxisbezogene und zertifizierte SRC und IVR Kurse auf allen Ausbildungsstufen an.


Dienstleistungen

  • Auf Ihre Wünsche zugeschnittenes Kursangebot an Ihrem Firmenstandort oder unsern Kursräumlichkeiten in Baden
  • Einrichten von Sanitätszimmern nach Ihren Bedürfnissen
  • Beratung zur Anschaffung des Erste Hilfe Materials
  • Umsetzung des Mutterschutzgesetzes
  • Wir bieten alle Angebote weltweit an


Zielgruppe

Der ifa-Betriebsnothelferkurs richtet sich an alle interessierte Firmenmitarbeitende. Mitarbeitende mit folgenden Arbeitstätigkeiten eignen sich für die Ausbildung:

  • deren Arbeit eine besondere Gefährdung mit sich bringt
  • die im Rahmen ihrer Aufgaben mehrere Arbeitsplätze überwachen
  • deren Auftrag das rasche Verlassen des Arbeitsplatzes zulässt
  • die im Rahmen ihrer Kontrollfunktion verschiedenen Arbeitsräume kontrollieren
  • zu deren Auftrag das Leisten von Erster Hilfe gehört
  • die einen "abgelegenen" Arbeitsplatz haben
  • die häufig im Ausland mit schlechter medizinischer Notfallversorgung arbeiten
  • die in Schichtarbeit arbeiten


Dateien

nach oben